Kurt J. Fenkart

Kurt J. Fenkart

 

Chefredakteur und Fach-Autor, Gründer des shaman.e.magazine

 

ist Unternehmensberater und Dipl. Lebensberater und arbeitet schwerpunktmäßig in der Persönlichkeitsentwicklung. Gemeinsam mit seiner Frau Christine Fenkart gründete er die Schamanismus Akademie.

 

Was denke ich, wenn ich Schamanimus höre:

Schamanismus ist der Ursprung unserer Wissenschaften, der Ursprung der Weltreligionen. In alten Zeiten war es üblich mit der geistigen Welt direkt zu verkehren. Daraus entstanden ritualisierte Formen. Beschäftigen wir uns, so wie unsere Vorfahren, direkt mit dem Ursprünglichen, können wir die Hilfe der Spirits selbst auch direkt erfahren.

 

Warum ich im e.magazine schreibe:

Das shaman.magazine habe ich ins Leben gerufen, weil ich es enorm wichtig finde, schamanisches Wissen in strukturierter und nachvollziehbarer Form, möglichst vielen interessierten Menschen zugänglich zu machen. Eine weitere wichtige Aufgabe sehe ich darin, spirituelles Wissen der Völker zu dokumentieren und die Leser an den Erfahrungen schamanisch praktizierender Menschen teilhaben zu lassen.

 

Persönliches Statement: "Was ist für mich Schamanimus"

Was den Schamanismus anbelangt, folge ich einer großen Vision... der Rückkehr der Schamanen in unsere Kurt J. Fenkartmodernen Städte und Dörfer. Eines Tages soll  es gleich viele praktizierende Schamanen, wie zugelassene Schulmediziner geben, die gemeinsam zum Wohle der Menschen handeln.

 

 

In der Schamanisms Akademie können auch Sie sich zum Schamanen ausbilden lassen!

 

Zur Schamanimus Akademie:

www.schamanismus-akademie.com

Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Schamanische Reisen
Unter Schamanen in der Mongolei
Voodoo und Fetisch-Kult schließen einander nicht aus
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Schon seit die Menschen denken können, ist ihnen intuitiv bekannt, daß sie mit ihren Gedanken nicht nur ihr eigenes Leben steuern, sondern auch auf Lebensumstände mittels ihrer gedanklichen Kräfte einwirken können.
Schamanen reisen in die andere Welt. Dazu verwenden sie die schamanische Trance... Sehen Sie in diesem Video-Artikel die Ausführungen von Kurt Fenkart, dem Begründer der Internationalen Akademie für Schamanisms zu diesem Thema.
Früher identifizierten sich die Träger eines Wappens mit den Eigenschaften des Wappentieres, weil diese Eigenschaften im Kampf einen Vorteil gegenüber dem Feind bringen sollten.
Kennen Sie das? Sie machen ein Bild mit ihrer Digitalkamera und mit dem auserwählten Motiv erscheinen Kugeln auf dem Bildschirm ihrer Kamera? Jetzt glauben Sie, Ihre Kamera muss repariert werden, doch diese Kugeln, so genannte Orbs, sind Erscheinungen, die nicht auf einen Defekt der Kamera rückzuführen sind. Doch was sind sie dann?
mit VIDEO - Interview... Sehen und hören Sie dazu die Ausführungen von Kurt Fenkart. Schamanismus ist in das normale Leben einfach integrierbar. Man braucht dazu kein Aussteiger sein...
Meist durch eine schmerzhafte Erfahrung flüchtet ein Teil der Seele aus dem Körper und kehrt nie mehr zurück... Seelenverlust ist aus schamanischer Sicht ein Krankheitsbild!
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT