Editorial des Chefredakteurs!

"Was ist das shaman.e.magazine?"

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem shaman.e.magazine halten Sie eine neuartige Zeitschrift in Händen... nein nicht in Händen, sondern den modernen Trends folgend, lesen sie das shaman.e.magazine auf dem Bildschirm. Das ermöglicht Ihnen eine leichte Handhabung, eine selektive Auswahl der Beiträge und Sie können im shaman.e.magzine schmökern, wann immer Sie Zeit und Lust haben. Jede Woche erscheinen interessante Beiträge aus der Welt des Schamanismus.

 

Natürlich stehen Ihnen alle Artikel, wie bei einem herkömmlichen Magazin in schöner optischer Aufmachung in einer Druckversion zur Verfügung.

 

Inhaltlich verstehen wir uns als Informationsplattform aus dem gigantischen Themen-Spektrum des spirituellen Wissens der Völker.

 

Dabei werden wir nicht nur über Schamanismus, sondern auch aus vielen verwandten Bereichen der Esoterik berichten. Teilweise wird es sicherlich auch zu einer sehr kritischen Auseinandersetzung mit den Themen aus dem gesamten Spektrum der Esoterik kommen.

 

Auch Sie als Leserin oder Leser können aktiv dazu beitragen. Schreiben Sie einfach Ihren persönlichen Kommentar zu den Artikeln. Oder, wenn Sie einen eigenen Beitrag in Form eines Artikels leisten wollen, wenden Sie sich an die Redaktion.

 

Eine, ab dem ersten Erscheinen, stetig zunehmende Anzahl von Fach- und Gast- Autoren wird die Vielfältigkeit des shaman.e.magazine beständig erweitern.

 

Kurt FenkartDas shaman.e.magazine ist ein völlig unabhängiges Medium. Wir achten auf eine große Meinungsvielfalt. Das shaman.e.magaine übernimmt die Artikel von den einzelnen Autoren. Dabei halten wir die schriftstellerische Freiheit der Autoren hoch und sind uns auch bewusst, dass die einzelnen Autoren im Artikel ihre persönliche Meinung wiedergeben.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Kurt Fenkart

Schamanische Reisen
Im Atemrhythmus der Erde: die Schamanentrommel
Die faszinierende Welt der Heilsteine
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
In fast allen schamanischen Traditionen spielt die Schamanentrommel eine bedeutende Rolle.
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Meist durch eine schmerzhafte Erfahrung flüchtet ein Teil der Seele aus dem Körper und kehrt nie mehr zurück... Seelenverlust ist aus schamanischer Sicht ein Krankheitsbild!
Sterbende auf ihrem Weg durch den Tod zu begleiten war seit jeher eine der Hauptaufgaben eines Schamanen. Native Kulturen besaßen klare Vorstellungen über das Jenseits und den Weg der Seele nach dem Tod...
In allen Kulturen, zu allen Zeiten gab und gibt es Amulette und Talismane. Was der Unterschied zwischen diesen beiden Formen ist, welchem Zweck sie dienen und wie sie verwendet werden, lesen Sie hier.
Zwischen negativer Zauberei und ehrlichem Schamanentum existieren markante Unterschiede. Lesen Sie hier, wie der peruanische Schamane Maestro Ruben Orallana die Unterschiede definiert...
Dies ist die Geschichte wie ich meine Schamanentrommel fand oder im nachhinein betrachtet, wie meine Trommel MICH "wieder fand". Das unglaubliche an dieser Geschichte ist, als ich anfing diese niederzuschreiben übernahm irgendwann meine Trommel das "schreiben" ... ich schrieb wie im Trance.
Alle Menschen haben Angst vor dem Tod. Es ist ein so schrecklich endgültiges Ereignis, dass er verdrängt wird, wo es nur geht...
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT