Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Moses – ein Schamane!
Ostara - Göttin der Fruchtbarkeit
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Die Legende trifft auf die Wirklichkeit!
Die christlich Auferstehung wurzelt in einer Auferstehung der Natur!
Ladakh
Ladakh
Ladakh
Ladakh

Ladakh

mit VIDEO... das Land, die Menschen, der lebendige Buddhismus, die faszinierenden Klöster üben eine Faszination auf den Besucher aus, die nur mehr selten zu finden ist.

Ladakh, das höchstgelegene Siedlungsgebiet Indiens, fasziniert durch seine Landschaft mit hohen, kahlen, schneebedeckten Bergen, zerklüfteten Tälern und grünen Oasen, durch seine malerisch gelegenen buddhistischen Klöster, farbenfrohen Feste und Maskentänze und nicht zuletzt durch die Herzlichkeit seiner Bewohner.

Ladakh wird oftmals auch 'Klein-Tibet' genannt, da die ladakhische Kultur der tibetischen sehr ähnlich ist. und regional an Tibet grenzt.

Seit der Öffnung Ladakhs in den 70er Jahren strömen jedes Jahr zahlreiche TouristInnen ins Land, die von der tibetisch-buddhistisch geprägten Kultur begeistert sind.

Leh ist die Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Ladakh. Leh war früher einmal ein Schnittpunkt wichtiger Karawanenwege (Seidenstraße!).

Auch heute fasziniert diese Stadt durch ihre alten Bauwerke, Klöster und die schöne Lage in einem Seitental des Indus.

Die ladakhische Bevölkerung ist nur zur Hälfte buddhistisch, die andere Hälfte ist muslimisch. 

Die BuddhistInnen bevölkern eher den Osten des Landes  (Leh-District), die Muslime  leben im Westen an der Grenze zu Kashmir (Kargil-District).

Kaum eine andere Kultur ist so tief vom Buddhismus geprägt wie die tibetische - somit auch die ladakhische.

Obgleich der Buddhismus in Tibet nach seiner Einführung aus Indien (ca. 8. Jhdt.) noch lange intensiv von Indien und zum Teil auch von den buddhistischen Kulturen Zentralasiens und Chinas beeinflusst wurde, nahm er bald eine unabhängige und eigenständige Entwicklung.

Viele Jahrhunderte konnte er sich frei entwickeln, bis Tibet von den Chinesen besetzt wurde und die geistige Elite mit dem Dalai Lama nach Indien flüchtete.


zum VIDEO-Download auf das Bild klicken

Der tibetische Buddhismus kann in  Ladakh im Gegensatz zu Tibet noch völlig frei ausgeübt werden. 

Er ist reich an komplizierten Ritualen, Symbolen, sinnbildlichen Handlungen und farbenfrohen Festen Da hängt auch damit zusammen, dass sich der Buddhismus stark mit vorbuddhistischen Elementen aus der Bon-Religion und anderen archaisch - animistischen Elementen vermischt hat.

So genießen die regionalen Schamanen auch heute noch ein hohes Ansehen und erfahren generell einen Teil ihrer Ausbildung bei den Mönchen in den Klöstern.

Lesen Sie dazu auch
Am Dach der Welt
Orakel in Ladakh
Heilung durch das Orakel

Kurt Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT