shaman.magazine

Rubrik: VÖLKER
Schutz und Ehre: Indianerschmuck und Friedenspfeife
Die meisten von uns haben das Bild eines prächtig geschmückten Häuptlings im Kopf, wenn sie an Indianer denken. Auch wenn das Bild meist aufgrund von Filmen und Büchern romantisch verklärt sein mag, hat es doch einen wahren Kern. Lesen Sie hier über die Bedeutung von Indianerschmuck und Friedenspfeife in den schamanischen Kulturen Amerikas.
Der Sonnentanz - Wiwang Wavipi - der Prärie-Indianer
Der Sonnentanz ist die wohl geheimnisvollste und eine für uns Weiße nur schwer verständliche Zeremonie der Prärie-Indianer. Weiße dürfen dabei nicht einmal zusehen! Die Tänzer nehmen viele Leiden auf sich - mit der Absicht durch das Leid Visionen zu bekommen.
©kretamaris_pixelio.de
Der Atitlánsee in Guatemala ist mit 320 Metern der tiefste Mittelamerikas und einer der schönsten der Welt. Ein Vulkan sorgte dafür, dass eine historische Pilgerstätte des indianischen Kulturvolkes der Maya lange Zeit von der Bildfläche verschwand und nur fünfzehn Metern unter dem Wasserspiegel unentdeckt blieb. Jetzt gibt es sogar mehr als hundert Fundstücke davon aus historischer Zeit zu bestaunen.
©Ulla-Trampert_pixelio.de
Sie fiebern keinen Ernten entgegen, halten kein Vieh, gehorchen keinen Gesetzen und keinem Zeitdiktat. Die Rede ist von den Hazda, einem Steinzeitstamm in Tansania, der Jahrtausende die Lebensweise seiner Ahnen beibehalten hat.
by_Katharina-Hoyer_pixelio.de
So stellen sich viele das Paradies vor: 2.000 buddhistische Klöster, zehntausende Mönche, abgeschiedene Natur und größte Artenvielfalt. Der kleine Gebirgsstaat zwischen China und Indien ist auf den ersten Blick eine spirituelle Oase.
Ladakh
mit VIDEO... das Land, die Menschen, der lebendige Buddhismus, die faszinierenden Klöster üben eine Faszination auf den Besucher aus, die nur mehr selten zu finden ist.
Heiler und Hexer in Mali
Die derzeit praktizierte Magie in Mali ist auch schwarz. Magier, Heiler, leben in Konkurrenz und werden meistens nicht alt.
Im Dogonland
In einem abgeschiedenen Teil von Mali, einem der ärmsten Länder der Welt leben die Dogon. Vom 12. bis zum 15 Jahrhundert haben sich die animistischen Dogon vor ihren islamischen Verfolgern ins Bergland von Bandiagara gerettet.
Hexerei in Mali
Mali ist ein Land der Hexer und Heiler, eines der ärmsten Länder der Welt. Zauberei ist eine beliebte Methode sich unliebsame Konkurrenz jeglicher Art vom Hals zu schaffen.
Orakel in Ladakh
In Voll-Trance tritt ein guter Spirit in das Orakel ein. Zur Weissagung und Heilung überlässt das Orakel dem Spirit den eigenen Körper. Der Spirit spricht und handelt durch das Orakel. Das Orakel erinnert sich nach der Sitzung an nichts...
Am Dach der Welt
In Ladakh, einem kleinen, buddhistisch geprägten Land, kann die spirituelle Tradition und der tibetische Buddhismus noch unverfälscht erfahren werden. Nicht umsonst wird die Region Klein-Tibet genannt. Lesen sie hier über die einzigartigen schamanischen Praktiken der Ladkhis...
Anleitung zur schamanischen Reise
Schamanische Reisen
Unter Schamanen in der Mongolei
Hier erfahren Sie wie es geht!
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
In Voll-Trance tritt ein guter Spirit in das Orakel ein. Zur Weissagung und Heilung überlässt das Orakel dem Spirit den eigenen Körper. Der Spirit spricht und handelt durch das Orakel. Das Orakel erinnert sich nach der Sitzung an nichts...
Im Herzen Südenglands liegt das einstige Avalon. Heute heißt die kleine Ortschaft Glastonbury. Glastonbury-Avalon ist ein Zentrum alter Sagen und Mythen. Die Legenden berichten vom heiligen Gral.
Ein Team aus belgischen und britischen Wissenschaftlern hat es geschafft, den Geist eines gehirngeschädigten Mannes zu erreichen und mit seinen Gedanken zu kommunizieren. Dazu wurde ein neues Verfahren zur Durchführung von Gehirnscans eingesetzt. Bei drei anderen Patienten, die bisher als vegetativ eingestuft worden waren, konnte ebenfalls ein Bewusstsein nachgewiesen werden.
Nach Aussage vieler Schamanen sind Krafttiere eigenständige Geistwesen, die dem Menschen zum Schutz und zur Hilfe im Alltag dienen. Egal wie der Kontakt zum Krafttier gefunden wurde, das Ergebnis, dass nämlich ein Krafttier als spiritueller Schutz da ist, gleicht sich in den meisten nativen Kulturen.
Krafttiere sind in vielen schamanischen Traditionen hilfreiche Helfer. Der Name spricht für sich. Es handelt sich dabei um ein Tier-Geist-Wesen, das den Schamanen Kraft gibt.
Eine Freundin rief mich an, und fragte, ob ich ihr helfen könnte. Sie schläft seit längerer Zeit schlecht, warum sie sich auch müde fühle. Wir vereinbarten einen telefonischen Termin, da sie weiter weg wohnt und ich die Sitzung auch aus der Ferne machen kann.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT