Das Geheimnis der Initiation
Das Geheimnis der Initiation
Das Geheimnis der Initiation
Das Geheimnis der Initiation

Das Geheimnis der Initiation

Lesen Sie in dieser Serie, was unter Initiation zu verstehen ist und was Schamanen-Schüler dabei alles Unglaubliches erleben.

Die Initiations-Rituale und Zeremonien sind von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Im inneren Kern haben sie jedoch eines gemeinsam. Die Auflösung des Körpers.

Ob in Südamerika oder Asien, wer Schamane werden will, muss die Unsterblichkeit der Seele quasi am eigenen Leib erfahren. Das Initiationserlebnis gleicht sich, die Mittel es zu erreichen variieren.

Manchmal kann es sein, wie ein Traum (wenn sich zum Beispiel das Krafttier im Traum zu erkennen gibt), manchmal wird es von den Schamanen für ihre Schüler ganz  bewusst herbeigeführt.

Dazu nimmt der Schüler unter Anleitung eines älteren, erfahrenen Schamanen Kontakt zu den Autoritäten der anderen Realität auf - und bittet um die Initiation!
 
In der schamanischen Trance kann das der Anwärter als sehr brutal erleben. Die schlimmsten Ängste kommen hoch. Manche erleben es wie eine mittelalterliche Folter, die bis zur Zerstörung des Körpers führen kann.

Je nach Tiefe der Trance werden diese Erlebnisse als sehr real erlebt. Damit wird von den Spirits die ernsthafte Absicht des Schülers geprüft.

Und ein zweites wichtiges Phänomen tritt auf. Während der Körper zerstört wird, beobachtet "etwas" den ganzen Prozess. Die beobachtende Instanz ist der unsterbliche Teil des Menschen.

Das ist die wichtigste Initiation, die von den Spirits gegeben wird. Etwas ist unsterblich. Und diese unsterbliche Instanz nimmt dann wahr, wie der Körper neu zusammengesetzt wird.

Die Neuzusammensetzung ist der zweite Teil der Initiation. Der Initiierte entsteht neu. Wird zu einem neuen Mensch. Das Alte ist zerstört. Der Schüler wurde von den Spirits als Schamane angenommen. Wer so eine Zerstörung und Wiederzusammensetzung erfährt, darf sich fortan als initiierter Schamane betrachten.


In den kommenden Ausgaben erfahren Sie wie Kurt und Christine Fenkart ihre Initiation in Peru erlebten und was für Gefühle und Empfindungen sie vor und  nach der Initiation hatten...

Und in weiteren Artikeln berichten wir über einen initiatorischen Traum und beschäftigen uns intensiver mit verschiedenen persönlichen Erlebnissen der Initiation...

Kurt Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT