Thomas Höffgen - Schamanismus bei den Germanen. Götter, Menschen, Tiere, Pflanzen (2017)
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Anleitung zur schamanischen Reise
Super Buch über die religiöse Weltanschauung der Mitteleuropäer!
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Hier erfahren Sie wie es geht!
Weshalb die Welt Stadtschamanen braucht!
Weshalb die Welt Stadtschamanen braucht!
Weshalb die Welt Stadtschamanen braucht!
Weshalb die Welt Stadtschamanen braucht!

Weshalb die Welt Stadtschamanen braucht!

Wenn wir die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse der vergangenen Jahrzehnte in der westlichen Welt betrachten, dann bietet sich uns ein düsteres Bild. Die Schulpolitik bringt seit Jahrzehnten immer mehr Analphabeten hervor und die westliche Gesundheitspolitik macht immer mehr Menschen krank!

Die Landwirtschaftspolitik hat den letzten Bergbauern zur Aufgabe gezwungen, die Finanzpolitik führte zu einer immer größeren Staatsverschuldung, die Familienpolitik ließ die Scheidungsraten exponentiell ansteigen und hat in relative kurzer Zeit mehr alleinerziehende Mütter in den westlichen Ländern produziert als beide Weltkriege zusammen.

Wir leben im 21. Jahrhundert und dennoch herrscht ein blutiger Krieg um das schwarze Gold, der uns von der "Koalition der Willigen" als gerechtfertigter "Krieg gegen den Terror" verkauft wurde.  In diesem Krieg wurde mit Uran 238 angereicherte Munition tonnenweise eingesetzt. Sandstürme verteilen radioaktive Partikel über Hunderte Kilometer und diese werden von den Menschen eingeatmet.
 
Organische Dysfunktionen, Krebs, Missgeburten nahmen im Irak seit Kriegsbeginn sprunghaft zu. Immer mehr kritisch denkende Menschen sprechen heute davon, dass dieses Land in spätestens 20 Jahren aufgrund radioaktiver Verseuchung unbewohnbar sein wird.

In Amerika redet man indes von der "Legionärskrankheit". Dies ist eine kryptische Bezeichnung, die bloß zur Verschleierung der wahren Ursachen all dieser plötzlichen aufgetretenen Organzusammenbrüche und Todesfälle bei jungen, zuvor völlig gesunden amerikanischen Soldaten erfunden wurde, die im ersten oder zweiten Irak-Krieg gekämpft hatten, und mit Uran 238 kontaminiert wurden.

Und das Ozonloch in Australien wurde nicht kleiner, sondern fordert alljährlich seinen tödlichen Tribut.

Riesige Eisflächen an den Polen schmelzen mit einer enormen Geschwindigkeit aufgrund der fortschreitenden Erderwärmung und die verheerenden Folgen dieser Entwicklung sind in keinster Weise absehbar.

Ich gehe deshalb davon aus, dass unsere Welt wesentlich mehr praktizierende Schamanen nötig hat, als wir uns derzeit überhaupt vorstellen können.

Dabei denke ich nicht an entlegene Weltgegenden, sondern in erster Linie an die Dörfer, Städte und Metropolen der sogenannten zivilisierten Welt.

Wir brauchen sie genau dort. Eine neue Generation von Stadt-, Land- und Dorfschamanen, und wir brauchen sie in ausreichender Zahl, um das selbstzerstörerische Denken bei immer mehr Individuen zur Einsicht in die All-Verbundenheit zu verändern.

Durch die Weitergabe uralten schamanischen Wissens an jedermann, der dafür offen ist, durch geeignete Lehrer an schamanischen Akademien, die schamanisches Wissensgut seriös unterrichten, sowie durch die immer häufigere praktische Anwendung schamanischer Techniken in den Städten und Metropolen der westlichen Welt, könnten die derzeit aus den Fugen geratenen Kräfte ausgeglichen, und die Gefahr der Vernichtung unserer Art abgewandt werden...


 

In Fortsetzungen lesen Sie über die Funktion und die möglichen Aufgaben von Stadtschamanen...

Dr. Friedrich Demolsky

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT