Thomas Höffgen - Schamanismus bei den Germanen. Götter, Menschen, Tiere, Pflanzen (2017)
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Anleitung zur schamanischen Reise
Super Buch über die religiöse Weltanschauung der Mitteleuropäer!
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Hier erfahren Sie wie es geht!
Schamanismus und Quantenphysik
Schamanismus und Quantenphysik
Schamanismus und Quantenphysik
Schamanismus und Quantenphysik

Schamanismus und Quantenphysik

Die Leerheit, der tiefgründigste Lehrsatz des Buddhismus erhält im Zeitalter der Quantenphysik eine ganz neue Bedeutung. In der Welt der Quanten Mechanik wird die Sprache der östlichen Mystiker und der westlichen Physiker immer ähnlicher.

Die buddhistische Lehre von der Leerheit ist das höchste esoterische und metaphysische Konzept, das mit dem subatomaren Bereich der Quanten Physik in Zusammenhang steht.
Die Quanten Physik liefert uns einen Schlüssel, um Teilchen, Atome und Moleküle zu verstehen. Sie behauptet, dass auf subatomarer Ebene KEIN Unterschied zwischen Welle und Teilchen bestünde, wie das seinerzeit von Louis de Broglie entdeckt wurde. Die Welle-Teilchen- Dualität erschütterte massiv den "gesunden Menschenverstand", wonach eine Welle kein Teilchen sein könne - und umgekehrt - kein Teilchen eine Welle.

Die Metaphysik der Buddhisten behauptet seit uralten Zeiten, dass im Zustand der Erleuchtung "Dieses" und "Jenes" nicht mehr voneinander unterschieden werden könne, weil es sich im Lichte jenes Sonderbewusstseins nicht mehr um zwei voneinander getrennte Entitäten handeln würde. Auch "leer" und "voll" wäre eine unrichtige Unterscheidung, die wir genau so geschaffen haben, wie die Unterscheidung von "etwas" und "nichts".

Das Herz-Sutra enthält eine der wichtigsten Ideen des Mahayana Buddhismus, der in Tibet praktiziert wird: "Form ist Leere, Leere ist Form".

Die alten Physiker der Newton’schen Mechanik nahmen an, dass es da eine äußere Welt gäbe, welche getrennt von uns existieren würde. Sie nahmen ferner an, dass wir diese äußere Welt beobachten, vermessen und darüber spekulieren könnten, ohne dass wir sie dadurch verändern würden. Aber die Newton’sche Physik erweist sich auf nano- mikroskopischer Ebene als ein völlig untaugliches Mittel!

Die neue Physik, die Quanten Mechanik, hat bewiesen, dass es nicht möglich ist, diese Realität zu beobachten, ohne diese dadurch zu verändern. Es besteht eine starke Verbindung zwischen dem Beobachteten und dem Beobachter.

Ein Phänomen existiert nur deshalb, weil es einen Beobachter gibt. Und es ist immer die Wahl, die der Beobachter getroffen hat, welche bestimmt, wie das Elektron reagiert - z.B. als wellenähnliches oder als teilchenähnliches Phänomen.

Aus diesem Grunde kann die klassische Annahme, dass unsere Welt als ein objektives System besteht, d.h. als ein System, das unabhängig von der Art des Betrachtens vorgegeben ist, nicht länger aufrecht erhalten werden. Das beobachtete Phänomen und der Beobachter konstituieren gemeinsam das gesamte System. In Wahrheit gibt es so etwas wie Objektivität oder eine objektive Wirklichkeit nicht. Wir beeinflussen nicht nur ständig unsere Realität, sondern wir erschaffen diese sogar bis zu einem gewissen Grad.
Realität ist das, was wir gewählt haben, um sie zu erschaffen!

Nach Niels Bohr gibt es keine Realität und auch keine Naturgesetze unabhängig vom Beobachter. Der Beobachter kann in keinster Weise von dem getrennt werden, was durch ihn beobachtet wird. Er ist ein Teil des Phänomens. Er erschafft das Phänomen bis zu einem gewissen Grade selbst.

Aus schamanischer Sichtweise beobachtet, kann die neuere Physik immer mehr als ein Zweig der Bewusstseins-Forschung betrachtet werden.
Vor diesem Hintergrund erhebt sich die Frage, welcher Wissenschaftler heutzutage die Existenz oder das Wirken von Krafttieren und verbündeten Geisthelfern des Schamanen leugnen und diese als illusionären Wahn abtun dürfte!

 

Lesen Sie dazu auch:

Das Problem der Wahrheit

Absolute Wahrheit?

Dr. Friedrich Demolsky

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT