Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika
Unter Voodoo-Priestern in Westafrika

Unter Voodoo-Priestern in Westafrika

Voodoo und Fetisch-Kult schließen einander nicht aus

Trommeln nichts als Trommeln, betörend reißen sie einen mit wenn Mami Wata, eine hohe Gottheit im Voodoo angerufen wird. Der Voodoo lebt, so wie er immer schon gelebt hat in seinen Ursprungsländern Togo und Benin. Benin ist das einzige Land in der Welt, in dem der Voodoo als Staatsreligion anerkannt ist. Jedes Jahr kommen aus der ganzen Welt Menschen, die das Wesen des Voodoo entweder kennen lernen möchten oder Zeugnis ablegen wollen. Voodoo-Priester vermitteln ihr Wissen nur mündlich von Generation zu Generation und bewahren es als tiefes Geheimnis. Es gibt keine Aufzeichnungen ! Und hier leben die Lehrmeister des Voodoo und seit schon seit über 4.000 Jahren. Während der Schamanismus immer noch um Anerkennung kämpft hat es der Voodoo schon lange geschafft, nicht nur als Staatsreligion, vielmehr in der Akzeptanz vieler Länder auf dieser Welt.

Alljährlich trifft sich die Voodoo-Welt Anfang Jänner in Benin beim größten internationalen Voodoo-Festival. Die animistische Religion des Voodoo gelangte mit den Sklaven nach Brasilien, Cuba, Jamaica, Haiti und in die USA. Heute zählt die Voodoo-Gemeinde weltweit mindestens 80 Millionen Anhänger und viele nutzen die Gelegenheit anlässlich des Voodoo-Festivals, das Ursprungsland ihres Glaubens zu besuchen. Das Voodoo-Festival ist auch ein freudiges Fest. Auch Außenstehende haben hier die seltene Gelegenheit, an einem solchen Fest teilzunehmen und den wunderbaren, farbenfrohen und mit erregendem Rhythmus geladenen Tänzen aus nächster Nähe beizuwohnen.
Ouidah ist die spirituelle Hauptstadt Benins und des Voduns, aber auch ein ehemaliger Sklavenumschlagsplatz mit portugiesischem architektonischen Flair. Von überall aus Afrika kommen die Vodun-AnhängerInnen angereist um den Nationalfeiertag ihrer Glaubensgemeinschaften zu feiern. Ja sie haben richtig gelesen, denn hier sprechen wir auch schon von einem Voodoo-Nationalfeiertag. Die 'Welt der Magie' ist die Perspektive, die wir einnehmen müssen, wenn wir mehr über diese Völker und deren Rituale lernen wollen: ihre beeindruckende Lehm- und Reetarchitektur, ihre farbenfrohen Märkte, die Trommelmusik und die Dorffeste - der Voodoo ist Bestandteil des täglichen Lebens, integriert in den Alltag wird er hier als weißer Schamanismus betrieben, der jede Art von Schadenszauber und schwarzer Magie ablehnt. Nur in der Trivialliteratur finden sich noch die alten Märchen über die Blutrunst des Voodoo, über die Hexen und deren Zauber, Menschen und Tiere mit Nägeln in den Gliedmaßen ... diese aus dem Kontext gerissenen Märchen haben das übrige bewirkt. Und ich sage es noch mal, Voodoo ist der weißeste Schamanismus den ich jemals kennengelernt habe, denn alles wird gerne als Schamanismus verglichen, obwohl der Schamanismus nie nach Afrika gekommen ist, noch hier entwickelt wurde. Auch gibt es keine Schamanen in Afrika, wohl aber Hexer,  Magier, Heilige, Fetisch-Priester, Heiler, Voodoo-Priester .....

Voodoo und Fetisch-Kult schließen einander nicht aus, viel mehr war der Fetisch-Kult die Vorstufe zum Voodoo und lebt heute eng angehängt an den Voodoo in den Binnenregionen Westafrikas. Fetische sind mit magischer Kraft versehene Gegenstände oder Figuren, die um Hilfe aufgerufen werden, wenn Menschen Rat oder Unterstützung benötigen. Sie sind gleichzeitig Sitz und Symbol von Gottheiten und tragen einen Namen. Der Bocio ist ein im Voodoo Westafrikas weit verbreiteter und figürlich aussehender Fetisch, der in vielen Formen und Variationen von Spezialisten hergestellt wird. Oft kennt nur der Hersteller des Bocios dessen wahren Zweck und Funktion und weist auch nur den Auftraggeber darin ein. Fetische haben die Aufgabe gute Geschäfte zu gewährleisten, das Böse und Negative abwehren, Frauen und Kinder zu beschützen, vor bösen Träumen bewahren, Fruchtbarkeit zu stimulieren, Reichtum und Wohlstand zu schützen. Fetische werden aber auch zur Abwehr von Feinden und negativen Energien von Hexern und Schwarzmagiern eingesetzt.

Es wird Zeit Lottchen Müller mal aufzuwecken und Ihr den wahren Voodoo und deren Bedeutung vor Augen zu halten und nicht die traumraubenden Kindergeschichten mancher illustren Zeitschriften die behaupten über Voodoo berichtet zu haben.
Voodoo ist ritualisiertes Leben, Kommunikation mit dem Jenseits, Religion und Lebensphilosophie, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Wer über Voodoo urteilen will, der muss schon mal zumindest ihn in Westafrika hautnah erlebt und die Herzenswärme der Stämme die ihn zelebrieren gespürt haben.

Lassen Sie sich einmal vom Rhythmus der Trommeln verzaubern, spüren sie ihn, erleben sie ihn und dann urteilen sie darüber. Die dabei verwendeten Trommeln erzeugen Vibrationen und öffnen den Geist. Augen zu und geben Sie sich dem Rhythmus der Trommeln hin, sie werden sich die ungeahnten Tiefen Ihrer Seele öffnen und Einblicke bekommen, die ihnen bis jetzt immer verwehrt wurden. Ein Besuch eines Voodoo-Festivals wird zum unvergesslichen Erlebnis und erlaubt durch die Trance(!!!) in eine unbekannte Bewusstseinssphäre vorzustoßen.
In Togo und Benin, der Heimatländer des Voodoo sind die Voodoo-Zeremonien seit Jahrtausenden weitgehend unverändert geblieben. Der oder die Voodoosi ist das Medium die den Kontakt zur Welt der Spirits herstellen. Die Voodoosi sagen auch, ähnlich den Schamanen, dass während der Trance ein Gott oder der Geist eines Ahnen in sie gefahren ist. Die Trance wird meist durch rituellen Tanz eingeleitet - ohne Einsatz von Drogen - aber dafür mit regulierenden und steuernden Trommeln.
Eine Besesssenheitstrance kann aber auch ganz spontan erfolgen, auch bei Kindern und Nicht-Voodoosi, die steht allen offen. Je älter und je erfahrender ein Voodoosi oder ein Priester ist, desto ruhiger läuft die Trance ab. Die Voodoosi sagen auch, die Trance verhelfe zu den stärksten und eindrucksvollsten Gefühlen, denen ein Mensch fähig sei - hab ich ihr Interesse nun geweckt oder ihre Angst geschürt?

Voodoo-Priester sind oft auch Heiler, in Benin nennt man sie Azongbeto und genau so ein Ritual erleben wir auch bei der nächsten Voodoo-Reise im Jänner 2015 um verstehen zu lernen. Die Priester verfügen über eine breite Palette an Kräuterpräparaten, Geheimmixturen, Zauberformeln und magischen Gegenständen. Nach animistischen Glauben werden Krankheiten durch Schadenszauber verursacht und können daher nur durch entsprechende Gegenmaßnahmen geheilt werden. Der Hexenglaube ist in Westafrika tief verwurzelt. Selbst Akademiker, hohe Beamte, Minister und Regierungschefs glauben an die reale Existenz von Hexern. Die Voodoosi bekämpfen dieses Hexer, forschen sie aus, üben aber keine Selbstjustiz, sondern zeigen sie nur bei den Behörden an. Nie würde ein Voodoosi sich gegen einen Hexer erheben, es gilt die alte Regel, das was man schickt, das kommt auch zu einem zurück.

Die Kraft des Geistes ist nicht greifbar, aber fühlbar. Die Geistheilung die im Voodoo durchgeführt wird nimmt in der Esoterik des Voodoo aber eine zentrale Position ein.  Reinigung und Harmonisierungsrituale werden hier laufend durchgeführt und so kann es aber kaum verwundern, dass das Vertrauen in traditionelle Heiler grösser ist als in westlich ausgebildete Ärzte.

Dr. Robert Schmid
Ethnologe

Eine außergewöhnliche Voodoo-Reise zu vielen Ritualen und Voodoo-Festen - zu den schamanischen Kulten im Herzen Afrikas finden Sie hier...

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT