Thomas Höffgen - Schamanismus bei den Germanen. Götter, Menschen, Tiere, Pflanzen (2017)
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Anleitung zur schamanischen Reise
Super Buch über die religiöse Weltanschauung der Mitteleuropäer!
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Hier erfahren Sie wie es geht!
...das fertig gravierte Jagdgewehr
...das fertig gravierte Jagdgewehr
...der Schrank im Schlafzimmer
...der Schrank im Schlafzimmer
...die Pinnwand neben dem Schrank
...die Pinnwand neben dem Schrank
...das Sackerl - der Fundort
...das Sackerl - der Fundort

Der verlorene Gewehrbolzen

Mein Krafttier half mir, für meine Tochter einen verlorenen Gegenstand aufzufinden.

Eines Abends hatte ich das dringende Bedürfnis meine Tochter, die ca. 400 km entfernt in Kärnten lebt, anzurufen...

Am Abend kam ich dann nicht mehr dazu und so rief ich am Morgen an. Eigentlich dachte ich mir - wahrscheinlich kann ich sie um diese Zeit sowieso nicht erreichen. Doch zu meiner Verwunderung hob sie das Telefon ab.

Wir tauschten uns aus, was es so alles Aktuelles gibt und sie sagte:
"Ach ich suche schon ganz verzweifelt den von mir handgefertigten Griff für ein Jagdgewehr, ich habe die von mir gravierte Waffe heute abgegeben und ich finde diesen Griff nicht."

Auf meine Frage, was er denn wert sei, antwortete sie:
"Der Materialwert ist  zwar nur ca. 4 Euro..., na ja, ist ja nicht die Welt. Aber ich habe es handangefertigt..."

Ich bot ihr an danach zu suchen. Sie war gleich begeistert und meinte: "Ja bitte mach das."

"Es ist nur ein Experiment, ich kann nichts versprechen. Denn ich kenne dieses Stück nicht", antwortete ich.

Nach meiner Frage, wie der Gegenstand denn aussieht meinte sie, sie könne mir ein Foto auf mein Handy senden. Gesagt, getan. Danach machte ich mich auf den Weg in meinen schamanischen Arbeitsraum, um mich auf die Suche nach ihrem Griff zu machen. Während ich mich vorbereitete, bekam ich das Foto und die schamanische Reise konnte beginnen.

Nachdem ich meine Absicht vor meinem Krafttier formuliert hatte, ging mein Krafttier schon mit mir auf die Reise nach Ferlach - in die Wohnung meiner Tochter!

Wir suchten ein bisschen umher - eher etwas vom Erfolgsdruck geplagt - nicht wirklich so, dass ich das Gefühl hatte, es passt.

Dann sagte ich zu meinem Krafttier: "Bitte bring mich dorthin, wo meine Tochter diesen Gewehrbolzen verloren hat!"

Sofort startete mein Krafttier los und ich folgte hinterher in das Schlafzimmer -  zu einem Kasten der in einem Eck stand.

Dort bekam ich dann von meinem Krafttier die Info: "Hier in diesem Eck..., es liegt irgendwo oben und es ist dunkel."

Mit einem Dankeschön an mein Krafttier beendete ich die Reise, rief meine Tochter an und teilte ihr das Ergebnis mit. Sie sagte:
"Ja, da gehe ich jetzt sofort heim und schaue nach, denn ich brauche es. Stell Dir vor, es ist nicht € 4,00 sondern € 250,00 wert und ich brauche es jetzt".

Meine vom Verstand gesteuerte Unsicherheit spürte ich ganz deutlich und ich äußerte mich noch... "ich weiß ja nicht, ob es da auch wirklich ist?"

Meine Tochter erwiderte: "Egal, ich gehe jetzt heim und suche. Außerdem ist mir eingefallen, dass ich es wahrscheinlich am Boden verloren habe, weil ich glaube, dass ich es aus meiner Tasche gestreut habe".

"Nein", sagte ich, "es ist irgendwo oben und es ist dunkel und es ist bei deinem Kasten im Schlafzimmer"!

Wir beendeten das Gespräch. Fünfzehn Minuten später läutete das Telefon, meine Tochter war ganz aufgeregt und sagte:
"Hallo Mama, stell Dir vor, ich habe das Teil gefunden! Genau so wie du gesagt hast, bin ich in mein Zimmer und neben dem Kasten habe ich eine Pinnwand - da ist ein Stoffsackerl gehangen und dort habe ich es gefunden. Im Dunkeln, irgendwo oben neben dem Kasten... Wie du gesagt hast! Danke, danke..."

Ich war platt und vor freudiger Erregung spürte ich, wie ich reagierte. Meine Haare stellten sich auf...

Im Nachhinein betrachtet schien es einfach...

...so einfach kann man mit Hilfe der Krafttiere Hellsehen und scheinbar Unmögliches möglich machen.

Christine Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT