Das Ritual der Schamanen an den spirituellen Kraftplätzen des Himalaya
Unter Schamanen in der Mongolei
Schamanische Reisen
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz
Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz
Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz
Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz
Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz

Eagle-Chield erhält einen machtvollen Schutz

Bei meinem Besuch in der Siksika (Blackfoot) - Reservation in Kanada erzählte mir Dion Redgun die Geschichte von Eagle-Chield...

Vor langer, langer Zeit, als unsere Väter noch als freie Männer die Prärien durchstreiften, war Eagle- Child auf der Suche nach Wildpferden.

Am Abhang eines Hügels erblickte er eine Herde Bisons, friedlich ruhend im Gras der Prärie. Wissend, dass es zu gefährlich für ihn sein könnte, durch die Herde durchzureiten, beschloss er Halt zu machen.

Es war ein sehr heißer Tag. Eagle-Chield  kannte ganz in der Nähe eine Quelle.  Da er ohnehin keine Möglichkeit hatte, als abzuwarten, bis die Herde Bisons das Tal verlassen hatte, ritt er zur Quelle, um sich mit Wasser zu versorgen.

Nachdem er sich am kühlen Wasser gelabt hatte, legte er sich auf den Boden und ruhte sich aus. Es dauerte nicht lange und er fiel in einen leichten Schlaf. Und dann hatte er einen Traum.

Im Traum sah er sieben Bisonbullen herunter zur Quelle kommen. Der mächtigste der Sieben trug einen Schild auf seinem Nacken. Dieser Bulle sagte zu Eagle-Chield: "Mein Junge geh weg von der Quelle, dass wir trinken können, wir sind sehr durstig."

Und dann sagte der Bison: "Hier nimm diesen Schild. Du wirst stark und tapfer sein und alle Tiere werden Dich beschützen!"

Nach der Rückkehr ins Tipi seines Vaters, bestätigte dieser dem Jungen, dass das ein Traum mit großer Kraft sei. Sein Vater brachte Eagle-Chield zum Medizinmann.

Der Medizinmann befragte in einer speziellen Zeremonie die Geister und sagte dann zu Eagle-Chield: "Junge, Du hast eine mächtige Medizin bekommen. Der Bison-Geist wird Dich immer beschützen. Fertige Dir einen Schild so wie ihn Dir der Bison-Geist gezeigt hat!"

Eagle Chield bastelte sich aus einer Bisonhaut den Schild, bemalte ihn mit Zeichen und schmückte ihn. Genau so, wie ihm der Bisonbulle im Traum gezeigt hatte.

Als Eagle-Chield ungefähr 18 Jahre alt war, gab es einen Kampf zwischen den Blackfoot und den Crow. Die Crow begannen zu fliehen und Eagle-Chield, seinen Schild tragend, rannte hinterher und verfolgte die Crow. 

Auf einer Hügelkuppe hielt der Anführer der Crow atemkeuchend an. Er blickte zurück und sah Eagle-Chield auf ihn zukommen. Er spürte die kraftvolle Medizin des jungen Kriegers und schrie ihm entgegen: "Hast Du schon einen Namen?"

So wie es der Ehrenkodex der damaligen Zeit verlangte, schrie er näherkommend zurück: "Eagle-Chield"!

Und der Crow, bereits wieder die Flucht ergreifend, rief ihm nochmals zu: " Du solltest nicht Eagle-Chield sondern - Der der niemals niedersitzt - heißen!"

Seit dieser Zeit war der Schild als - Der der niemals niedersitzt - Schild bekannt und gab den Blackfoot noch in vielen Kämpfen den Schutz des Bisons.

"Du kannst den Schild heute im Museum sehen", schloss Dion seine Erzählung.

 

Lesen Sie dazu auch:

Dem Krafttier begegnen...

Die Botschaft des eigenen Krafttiers empfangen...
 

In weiteren Beiträgen erfahren Sie, wie auch Sie sich den Schutz Ihres Krafttieres in den Alltag holen können...

Kurt Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT