Schamanische Reisen
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Keltisches Baumritual
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
mit einem einfach und leicht praktizierbaren Baumritual der Kelten!
©H.La._pixelio.de
©H.La._pixelio.de
©Michael-Bührke_pixelio.de
©Michael-Bührke_pixelio.de
©R_by_Hartmut910_pixelio.de
©R_by_Hartmut910_pixelio.de
©R_B_by_Hartmut910_pixelio.de
©R_B_by_Hartmut910_pixelio.de
Schönheit - das Geschäft des 21 Jahrhunderts
Schönheit - das Geschäft des 21 Jahrhunderts

Schönheit - das Geschäft des 21 Jahrhunderts

Wie Schönheitschirurgen Götter werden, wie Menschen- wie du und ich- ihre Apostel werden. Das Geschäft mit der Schönheit ist vielschichtig. Ist das alles wirklich nötig?

In beinahe jeder Zeitung liest man Artikel über die Schönheit. Mit Tipps und Tricks, die meist nur ein Produkt anpreisen- natürlich zu einem günstigen Preis- wird den Schönheits- und Gesundheitsaposteln gezeigt, wie sie mit wenig Aufwand viel Gewicht verlieren.
Angefangen mit den neuesten Trend Diäten, bis hin zu Anpreisungen des neuen besten und angesagtesten Schönheitschirurgen.

Die Geschäfte boomen- die Gesundheit wird vernichtet.

Das Geschäft mit der Schönheit ist vielschichtig, die Palette der Veränderungen des eigenen Körpers endlos. Einige wenige Beispiele sind Nasen und Brustkorrekturen.

Frau kann sich schon eine Designervagina operieren lassen. Selbst Männer sind nicht davor gefeit, sich den Penis zu verlängern, oder Brustimplantate einsetzen zu lassen, um den Super-Body mit Six-Pack vollkommen zu machen.

Ist das alles wirklich nötig? Es scheint als ob, denn das Geschäft boomt.

Unterstützt werden mit dieser Geldmacherei nicht etwa die Gesundheit oder die Schönheit, sondern ganz allein die Brieftaschen der "Gesundheitsmafia".
Denn meistens leiden die Gesundheit und die Schönheit darunter. Ein gutes Beispiel sind Brustimplantate.
 Erster Risikofaktor:
Die Narkose. Wer, abgesehen von Anästhesisten weiß denn, dass eine Narkose manchmal schief gehen kann? Wenn der Patient etwa allergisch gegen das Narkotikum ist, wenn eine der zahlreichen Nachwirkungen eintritt.
 Zweiter Risikofaktor:
Die Operation an sich.
 Dritter Risikofaktor:
Die Implantate. Da sie Fremdkörper sind kann der Körper sie abstoßen, es können sich Narben bilden und das ganze Gewebe kann kaputt gehen. Außerdem können die Implantate verrutschen.

Ein anderes Beispiel sind Diäten. Mit ihnen verdient die "Gesundheitsmafia" wohl am meisten.
Wie viele Bücher wurden schon gedruckt? Wie viele Weisheiten aufgestellt, um sie ein halbes Jahr später zu wiederlegen? - Endlos ist die Liste!

Und was bringt’s? Frust, eine leere Geldtasche und noch mehr Frust. Hat man die begonnene Diät erst einmal satt, setzt sich das weggehungerte wieder an. Das ist der sogenannte Jojo-Effekt. Der schlimmste Teufelskreis für die Gesundheitsapostel. Das beste Einkommen für die "Gesundheitsmafia".
Was würde ihnen denn eine Diät bringen die wirkt? Nichts!

Und genau deswegen werden die "Gläubigen" hinters Licht geführt. Sie werden aufgefordert Kalorien zu zählen, ja nichts Fettes zu essen, nur Light Produkte zu sich zu nehmen, und bitte ja kein Zucker!

Haben sie gewusst, dass wir das Fett, den Zucker und viele andere verteufelte Nahrungsinhalte in kleinen Mengen brauchen um überhaupt leben zu können? Ja? Und warum kaufen Sie dann noch Produkte mit giftigem Zuckerersatz, Lightprodukte und all den Kram?

Weil Sie einer Gehirnwäsche unterzogen wurden! Wehren Sie sich dagegen.
Lernen Sie die Signale ihres Körpers kennen und dann wissen Sie wann Sie genug haben und was gut für Sie ist. Essen Sie was Sie wollen und haben Sie kein schlechtes Gewissen dabei.  Dafür braucht man kein Buch und keinen Fernseher- nur ein bisschen Selbstdisziplin.

Guten Appetit!

Kurt Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT