Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Schamanische Reisen
Keltisches Baumritual
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
mit einem einfach und leicht praktizierbaren Baumritual der Kelten!
Fernheilung gibt es das wirklich?
Fernheilung gibt es das wirklich?
Fernheilung gibt es das wirklich?

Fernheilung gibt es das wirklich?

Hier erfahren Sie wie Angela Ihre schwer herzkranke Mutter vor einer Herzoperation bzw. einem Herzschrittmacher bewahrt.

Angela lebt ca. 700 km von der Mutter entfernt. Die Mutter ist schon seit längerer Zeit wegen ihren Herzbeschwerden in ärztlicher Behandlung.

Verzweifelt ruft sie Angela an. Anfänglich gefasst teilt sie ihrer Tochter telefonisch mit, dass ihr der Arzt zur Einsetzung eines Herz- schrittmachers geraten hat. "Die Herzleistung beträgt nur mehr ca. 20%. Ich muss jederzeit mit einem Zusammenbruch des Systems rechnen". bricht es dann unter Tränen aus ihr heraus. Nur bruchstückhaft hört Angela die Worte der Mutter. Zusammenbruch des Systems nennt es der Arzt. Verzweifelt klammert sie sich an diese Worte. Das Wort Tod will ihr nicht über die Lippen kommen.

Das Herz ist bereits so geschwächt, dass der Zustand ohne Herz- schrittmacher nicht mehr sicher stabil zu halten ist. Heilungs-Chance hat sie keine mehr, sagt ihr Arzt. 

Angela hat gerade die ersten Module ihrer schamanischen Ausbildung hinter sich und spricht mit der Mutter über die Möglichkeit der schamanischen Kraftübertragung.
Näheres kann und will sie ihr nicht erklären, da die Mutter es ja ohnehin nicht verstehen würde.

Die Mutter steht der schamanischen Kraftübertragung skeptisch gegenüber, meint aber: "Schaden kann es ja nicht".

Angela, selbst auch völlig unsicher, macht sich mit der gleichen Einstellung an die Arbeit. Im Stillen denkt sie, dass sie schon zufrieden ist, wenn die Mama die Operation gut übersteht.

Bis zum Operationstermin sind es noch zwei Wochen. Täglich in der Früh und vor dem Schlafengehen begibt sich Angela in den schamanischen Bewusstseinszustand. Sie bittet ihre Krafttiere der Mutter Kraft zu übertragen. Parallel dazu wendet sie eine, von den Inkas überlieferte, Energietechnik an. Dabei leitet sie über die Ferne heilende Energie in die Aura ihrer Mutter.

Schon nach ein paar Tagen spürt die Mutter eine erstaunliche Besserung. Voller Hoffnung und von einer neuen festen Überzeugung getragen animiert sie ihre Tochter mit der "Fernbehandlung" weiter zu machen.


Lesen Sie in der nächsten Ausgabe welche Methode Angela anwandte und wie es der Mutter ergangen ist...

Kurt Fenkart

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT
newsletter abonnieren