Thomas Höffgen - Schamanismus bei den Germanen. Götter, Menschen, Tiere, Pflanzen (2017)
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Anleitung zur schamanischen Reise
Super Buch über die religiöse Weltanschauung der Mitteleuropäer!
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Hier erfahren Sie wie es geht!
Meine Auszeit auf der Alm oder meine
Meine Auszeit auf der Alm oder meine
Meine Auszeit auf der Alm oder meine
Meine Auszeit auf der Alm oder meine

Meine Auszeit auf der Alm oder meine "Zeit aus der Zeit" oder....anfoch ....."mei Zeit"

Zurück....inmitten meiner Berge....in einer Almhütte auf fast 2000 m Höhe - mein Zuhause für die nächsten 7 Tage. Ein Jahr ist seit meiner letzen "Auszeit" vergangen und nun ruft sie mich wieder...meine Zeit aus der Zeit.

Ich bin dankbar diesen Ruf zu hören, zu fühlen und diesem Ruf folgen zu können.

Den Alltag hinter sich zu lassen, ankommen und die Energie der Natur, der Berge, alles was ist inmein Innerstes aufzunehmen. Ich spüre sie....diese Sehnsucht  zu reisen....

Still am frühen Morgen, Vater Sonne küsst mich mit seinen ersten Sonnenstrahlen steige ich den Berg hinauf. Das "Bimmeln" der Kuhglocken und zwei Libellen (?!) begleiten mich. Schritt für Schritt folge ich den Steig- höher und höher- ich blicke voraus - eine Vision, eine Fata Morgana?

Vor mir marschiert eine alte bunt gekleidete Frau gefolgt von zwei Kühen oder sind es Yaks?.....ich folge ihr einfach...sie sieht mich an und lächelt. Ihre dunklen Augen erschienen mir geheimnisvoll und dennoch klar. Das Gesicht trotz der vielen Falten oder gerade wegen...friedvoll und gütig.

Höher und höher...am Gipfel angekommen bin ich allein...komisch...war es doch nur ein Wunschdenken?

Ich habe unendlich viel Zeit!!! In einer geschützten Mulde genieße ich den Augenblick des Seins, die Stille, mich zu spüren als Teil des Ganzen in dieser großen Bergwelt. Ich spüre dass ich nicht alleine bin auch wenn ich es nicht sehen kann ...
...unter mir liegt eine Hütte, aus dem Kamin steigt Rauch. Um die Hütte Kühe oder sind es Yaks? Traum , Wirklichkeit oder beides?

Ein alter Mann mit einer bunten Mütze mit Quasten umrundet die Hütte. In seinen Händen eine Gebetskette, ein zweiter erscheint mit einer Gebetsmühle. Der Wind trägt das Stimmengemurmel ihrer Gebete bis zu mir, sie bewegen sich in unterschiedlichen Richtungen,

ich höre Trommeln- ein Steinadler setzt sich auf einen Zaunpfosten- bald sitzt in jeder Himmelsrichtung einer, die Gebete werden intensiver, mein Herz klopft, droht zu zerspringen.

Ich spüre und fühle da gehöre ich dazu und steige hinunter. Ich gehe durch einen Bach- über den Bach- keine Ahnung auf jeden Fall werde ich nicht nass, gehe auf die Hütte zu. Viele Männer und Frauen in bunten Gewändern und bunten gestrickten Mützen erwarten mich. Sie stehen in einen Kreis öffnen ihn. Ich stehe in der Mitte wie angewurzelt-unfähig mich zu bewegen. Da lösen sich zwei Gestalten, eine Frau und ein Mann kommen auf mich zu. Sie trägt ein Gefäß- ich knie nieder- sie leert das Gefäß über meinen Kopf- es ist Wasser und doch keines ...der Mann zündet seine Pfeife an- er raucht- sie raucht und reichen sie mir weiter...ich rauche!!...mit jedem Zug werde ich leichter- meine Gedanken freier- als ich das Gefühl habe jetzt hebe ich ab setzt mir der Mann  eine dieser bunten Quastenmützen auf....ein Pfiff...ich erschrecke....
war ich doch noch immer am Gipfel-irgendwer oder etwas hat mich zurückgeholt.

Neben mir liegt ein eigenartiges Stück Holz. War das vorher auch schon da und habe ich es nur nicht bemerkt?

Ich nehme es in die Hand. Bei genauerer Betrachtung lächelt mich ein liebevoller Spirit an, er kommt mit nach Hause.

Mein Blick senkt sich nach unten...die Hütte ist immer noch da....es steigt Rauch aus dem Kamin und die Kühe weiden friedlich....

Berti-Elisabeth Hasler

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT