Schamanische Reisen
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Keltisches Baumritual
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
mit einem einfach und leicht praktizierbaren Baumritual der Kelten!
Meine erste Behandlung mit meiner Trommel
Meine erste Behandlung mit meiner Trommel
Meine erste Behandlung mit meiner Trommel
Meine erste Behandlung mit meiner Trommel

Meine erste Behandlung mit meiner Trommel

Eine Freundin rief mich an, und fragte, ob ich ihr helfen könnte. Sie schläft seit längerer Zeit schlecht, warum sie sich auch müde fühle. Wir vereinbarten einen telefonischen Termin, da sie weiter weg wohnt und ich die Sitzung auch aus der Ferne machen kann.

Zum vereinbarten Termin rief meine Freundin an und  ich sagte ihr, dass wir in zehn Minuten starten werden. Ich hatte den spirituellen Schutz schon vorbereitet und brauchte mich nur noch zu sammeln.

Eine kurze Meditation zum Schutz und zur Erdung würden genügen.

Ich begann mich zu konzentrieren.  Zu meinem Erstaunen, nahm ich zuerst nur schwarz wahr. Es war als hätte meine Freundin einen schwarzen Schleier im Raum.

Intuitiv wusste ich, dass es sich um eine negative Energie handelte. Genauer hingesehen, bemerkte ich die Seele eines Mannes, der um die 40 Jahre alt war, als er gestorben ist. Er dürfte durch
einen Unfall plötzlich aus dem, Leben gerissen worden sein. Die Seele des verstorbenen Mannes hatte meine Freundin gern und glaubte, durch das Anhaften, könne sie am irdischen  "Leben" teilnehmen.

Sofort dachte ich an meine Trommel. Ich holte sie mir her und begann darauf zu schlagen. Ich sah, wie sich der Schleier zentrierte und zusammenzog. Heftig fuhr ich mit den Trommelschlägen fort. Im Raum befand sich ein Fenster. Der Schatten begann sich wie ein Nebel aus dem Fenster hinauszuziehen.

Intuitiv sah ich meine Freundin auf dem Sofa liegen. wobei ich sehr viel "Grün" wahrgenommen habe. Später bestätigte sie mir, dass sie grün gestrichene Wände hätte.

Während des Trommelns sprach ich mit der Seele, dass ich ihr helfe in das Licht zu gehen und wünschte ihr, dass sie dort  Frieden finden werde.

Außerdem schickte ich ihr noch Lichtbegleiter mit auf ihrem Weg. Der Raum wurde sofort  heller und freundlicher.


Dann begann ich noch mit meiner Energiearbeit am  Körper meiner Freundin. Als ich das Gefühl hatte, dass es für heute genug wäre, beendete ich die schamanische Sitzung.

Sobald sich meine Freundin erholt und frisch fühlte, rief sie mich an.

Wir besprachen alles sehr genau und sie erzählte mir, dass sie enorme Kraft und Schwingungen gespürt hat. Am Anfang hatte sie starkes Herzklopfen und war sehr aufgeregt. Später am Ende der Sitzung, war sie erholt und voller Kraft.

Am nächsten Tag, teilte sie mir mit,  dass sie so gut geschlafen hätte, wie schon lange nicht mehr. Beide  freuten wir uns über das erfreuliche Ergebnis!

Ich bedankte mich bei meinen Krafttieren, dass sie mich bei der Arbeit mit der Trommel so gut  unterstützt haben.

Und wieder bestätigte sich, dass ich mich auf die Krafttiere immer verlassen kann.

 

Bei dem Text handelt es sich um den Originaltext, so wie Helga uns per mail von ihren Erlebnissen berichtete.

Kurt Fenkart


Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT