Ostara - Göttin der Fruchtbarkeit
Im Atemrhythmus der Erde: die Schamanentrommel
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Die christlich Auferstehung wurzelt in einer Auferstehung der Natur!
In fast allen schamanischen Traditionen spielt die Schamanentrommel eine bedeutende Rolle.
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
Vom Richter zum Schamanen - Teil 2
Vom Richter zum Schamanen - Teil 2
Vom Richter zum Schamanen - Teil 2
Vom Richter zum Schamanen - Teil 2
Vom Richter zum Schamanen - Teil 2

Vom Richter zum Schamanen - Teil 2

Während meines Bemühens um die Wiederherstellung meiner Gesundheit, habe ich nicht nur die Welt der Schamanen auf Bali näher erkundet, sondern auch tiefere Schichten des Geistes.

Meine Ehefrau entstammt einer balinesischen Familie, die seit Generationen Schamanen hervor gebracht hat.

Zwei Brüder meiner Frau praktizieren als traditionelle Heiler auf Bali und sind weit über ihr Dorf hinaus bekannt.

Ich lebte damals im Familiencompound meiner Frau und so war es naheliegend, dass ich mich schamanischen Heilungs- behandlungen bei meinen Schwägern unterzog.

Im Zuge derselben wurden zunächst bestehende Blockaden in den fluidalen Energiebahnen meines Körpers gelöst und verkrümmte fluidale "Kanäle" bzw. "Meridiane" ausgerichtet.

Anschließend wurde meine Aura gereinigt und die Rotationsgeschwindigkeit lädierter Chakren erhöht.

Eine massive Blockade meines Kronen- und Stirnchakras (Drittes Auge) wurde von den Heilern festgestellt. Man sagte mir, dass insbesondere diese beiden Chakren bearbeitet und geöffnet werden müssten.

Bei der mehrmals durchgeführten Öffnung dieser Chakren verlor ich immer wieder für etwa 30 Sekunden das Bewusstsein.

Danach wurden meinem Körper hohe Pranamengen (Lebensenergie) zugeführt und mein gesamtes energetisches System ausbalanciert.

Auf diese Weise wurden meine körpereigenen Selbstheil- kräfte auf ein Höchstausmaß gebracht, was schon sehr bald außerordentlich positive Auswirkungen auf meinen psychischen Zustand zeigte.

Im Laufe dieser schamanischen Heil- behandlungen erkannte ich immer deutlicher, dass mein Geist durch Illusionen getäuscht wurde, die durch Glaubensanschauungen, akzeptierte Definitionen und störende Werte (Engramme) verursacht wurden, welche ich während meines Heranwachsens absorbiert hatte.

In der Folge wurde immer mehr das Hinterfragen, das Erschüttern und das Abwerfen von Glaubensanschauungen und störenden Engrammen zu meiner Aufgabe, denn das Ansammeln derselben. Ich wollte heraus aus dem Teufelskreis der Depression und deshalb konnte meine Aufgabe nur darin bestehen, dieses Leben - mein Leben - klar wahrzunehmen.

Und langsam erkannte ich, dass ich dieses Ziel nur dadurch erreichen konnte, indem ich nicht nur die Welt da draußen zu verstehen trachte, sondern auch den Geist im Inneren, jenen Geist, der die Welt da draußen wahrnimmt.

Nun, seit all den vielen Jahren, die seit dieser Erkenntnis vergangen sind, tue ich das.

Inzwischen hat sich nicht nur mein Gesundheitszustand entscheidend gebessert, sondern mein ganzes Leben hat sich zum Positiven hin verändert. Mein aufrichtiger Dank gilt meiner Frau Ketut Arianik und den Schamanen der Familie.

Dr. Friedrich Demolsky


 

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT