Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
by_Barbara-Eckholdt_pixelio.de
by_Barbara-Eckholdt_pixelio.de
by_designritter_pixelio.de
by_designritter_pixelio.de
by_Johannes-Höntsch_pixelio.de
by_Johannes-Höntsch_pixelio.de
by_Michael-Berger_pixelio.de
by_Michael-Berger_pixelio.de
by_knipser5_pixelio.de
by_knipser5_pixelio.de

Funktelepathie

Gedankenlesen nur Zukunftsmusik? Nach dem Physiker Freeman Dyson dank moderner Hirnforschung und Physik nicht mehr lange.

Sind Genetik und Molekularbiologie die nächsten fünfzig Jahre noch die bestimmenden Wissenschaften, so werden sie danach von Neurologie und Physik abgelöst.

Die Spielregeln des menschlichen Lebens werden sich gravierend verändern.
Noch in diesem Jahrhundert werden wir die Mittel dazu entwickelt haben, um die Aktivitäten des menschlichen Gehirns im Detail von außen zu beobachten und zu steuern.

"Funktelepathie", die unmittelbare Übertragung von Gedanken und Gefühlen von einem Gehirn zum anderen, könnte dann durch kleine Mikrowellentransmitter und -Empfänger verwirklicht werden.

Die Bandbreite eines einzelnen Transmitters hätte die Kapazität, um die Aktivität von einer Million Neuronen vom Gehirn nach außen zu transferieren.

Dies würde die Möglichkeiten der menschlichen Erfahrung und Erkenntnis radikal erweitern, insbesondere wenn man menschliche und tierische Gehirne verbinden würde.

Es wäre zudem ein mächtiges Instrument für soziale Veränderungen, über deren Konsequenzen und Gefahren man aber bereits heute nachdenken sollte. Denn wie bei allen wesentlichen Erfindungen ist es entscheidend, in welchem Sinne sie verwendet werden.

Die Funktelepathie kann genauso negative wie positive Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft haben. Prinzipiell muss die Privatsphäre des Einzelnen respektiert werden. Das bedeutet, dass jedem fest zugesichert werden muss, die telepathische Übertragung abzubrechen.

Ein weiteres Tor würde sich öffnen, wenn sich die Anwendung der Funktelepathie von Menschen auf Tiere erweitert.

Wir wären in der Lage, die Euphorie des Vogels im Flug mitzuerleben, das Triumphgefühl von Löwen, wenn sie ein Zebra erlegen oder auch die Angst einer flüchtenden Gazelle.

Es ist zu hoffen, dass diese phantastische Fähigkeit - sollte sie wirklich eine Tages Wirklichkeit werden - unsere Verantwortung für die Erde auf ein besseres Fundament als in unseren Tagen stellt.

 Redaktion

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT