Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Macht uns diese Welt depressiv?
Macht uns diese Welt depressiv?
Macht uns diese Welt depressiv?
Macht uns diese Welt depressiv?

Macht uns diese Welt depressiv?

Über dieses Thema habe ich schon viel nachgedacht und mir viele Gedanken um die politische und gesellschaftliche Situation dieser Welt gemacht. Hierbei werde alles so darstellen, wie ich es wahrnehme und erlebe.

Oft wurde mir schon die Frage gestellt, warum so viele Menschen so depressiv sind und völlig ihre Lebenslust eingebüßt haben.

Diese Welt, in der wir leben, wird von den hohen politischen Machthabern und vom Kapitalismus geprägt.

Immer höher sind die Steuern und Abgaben, die wir leisten müssen und uns bleibt immer weniger Geld zum Leben. Viele Menschen leben bereits an der Armutsgrenze - und es werden immer mehr!
Hand in Hand hiermit geht auch der Anstieg der Kriminalität.

Bedenkt man, dass Millionen von Menschen unter der Armutsgrenze leben, stellt man sich die Frage: Warum?  Was ist mit unseren Politikern? Wieso müssen wir immer mehr Steuern zahlen? Und warum steigen überall die Preise?

Diese äußeren Umstände machen viele Menschen krank. Es beginnt damit, dass das Geld in den Familien immer knapper wird; Existenzangst, Unsicherheit kommen auf.
Unter diesen Belastungen zerbrechen viele Ehen und unzählige Menschen vereinsamen.

Wenn die Welt krank ist, wie soll der Mensch dann heil werden?

Denkt man einmal kritisch nach und hinterfragt die Dinge, wird einem schnell klar, dass an dem ganzen System etwas faul ist. An uns - an das Volk -  wird nicht im geringsten gedacht; man hält pathetische Reden, spricht ständig von Aufschwung und Wachstum - aber wie sieht es in der Realität aus?
Wo ist noch ein Politiker, der sich wirklich für sein Volk einsetzt? Wer ist ernsthaft daran bemüht, gute Lebensbedingungen für alle zu schaffen?

Und wir? Was tun wir? Wir sind wie eine gehorsame Schafherde, die alles mit sich geschehen lässt, und folgen blind unserer Regierung: Hierbei werden wir in unserem Lebensbedingungen immer mehr eingeschränkt, wir werden immer kränker und immer depressiver.

Die negativen Gedanken, die wir alle auf diesem Wege ins Universum aussenden, kommen wieder auf uns zurück und manifestieren sich. Es ist also ein Teufelskreis.

Aber wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen? Wenn jeder nur auf sich selbst schaut, werden wir nichts erreichen können. Wir müssen alle zusammenhalten, uns gegenseitig an der Hand nehmen und einander helfen.

Wenn auch ein einzelner von uns nur wenige Mittel hat und nicht viel bewirken kann -  zusammen sind wir stark und können eine Menge bewirken.

Ein gutes Beispiel ist mein Umfeld, wo einer dem anderen hilft: Was der eine nicht hat, hat der andere.

Bevor sich in Politik und Gesellschaft nichts ändert, ist es an uns zu lernen, aus der Not eine Tugend zu machen.
Diesen Weg müssen wir wieder lernen.

Doch eines weiß ich: Die Reichen, die im Luxus schwimmen, sind nicht glücklicher als wir -  sie haben zwar keine finanziellen Nöte, doch meist sind sie sehr einsam und innerlich verarmt...

 

Lesen Sie dazu in einem weiteren Artikel über Wege aus der kollektiven Depression...

Sylvia Poth

 

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT