Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Warum positives Denken allein nicht genügt!
Warum positives Denken allein nicht genügt!
Warum positives Denken allein nicht genügt!
Warum positives Denken allein nicht genügt!

Warum positives Denken allein nicht genügt!

Erst wer sich selbst gefunden hat, der kann nichts mehr verlieren.

Haben Sie sich schon einmal gefragt an was es wohl liegen kann:

...dass Sie bis heute noch nicht so erfolgreich geworden sind, wie Sie es sich das schon lange     gewünscht haben?

...dass Sie noch nicht schmerzfrei sind, obwohl sie regelmäßig etwas tun?

...dass Sie noch nicht den richtigen Arbeitsplatz haben, jedoch wöchentlich eine Bewerbung schreiben?

...dass Sie noch nicht ausreichend Geld haben um Ihre Wünsche zu erfüllen?

Sie mögen sagen, dass Sie natürlich überprüft haben, dass Ihre Ziele auch schriftlich zu Papier gebracht wurden und dass sie in der Gegenwart-Sprache, klar und einfach formuliert wurden.
Auch keine Wörter wie z.B. "nicht und aber" sind enthalten, denn Sie wollen Ihr Ziel ja erreichen.

Und Sie wollen sich nicht auf das konzentrieren was Sie nicht haben wollen!

Warum haben Sie trotz alledem Ihr  Ziel noch nicht erreicht?

Weil vieles auf  alte Denkmuster zurückzuführen ist, die uns im Inneren sagen:

Ich kann nicht!
Das geht nicht!
Ich darf nicht!

Solange der Mensch durch seine alten  seelischen Denkmuster  oder Grundgefühle (Angst, Schuld, Sorgen und Traurigkeit) blockiert ist, wird er sich nicht oder nur schwer von der Stelle rühren.

Sein Unterbewusstsein wird ihn immer wieder sowohl in geschäftlicher, wie auch in privater Hinsicht blockieren.Er wird es immer wieder fertig bringen, sich zu sabotieren und ins alte Muster zurückfallen. Trotz Eigenverantwortung und zielgerichtetem Leben.

Unsere Gefühle spielen dabei eine tragende Rolle, dazu schreibt der Mentalcoach und Hypnoselehrer, Hans-Peter Zimmermann:
"Positive Gefühle zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin; negative Gefühle zeigen mir, dass ich etwas verändern muss."

Stimmt das? 
Es stimmt allerdings nur unter der Bedingung, dass man weitgehend blockadefrei ist.

Wie weiß ich denn, ob ich eine Blockade habe?

Wollen wir zusammen ein kleines Experiment durchführen...

Denken Sie bitte jetzt gleich an einen Menschen, der Sie verletzt oder enttäuscht hat, den Sie jedoch länger als ein Jahr nicht mehr gesehen oder gesprochen haben. Stellen Sie sich diesen Menschen vor. Was er sagte, wie er sich verhielt und wie Sie sich fühlten.

Falls Sie nicht schon einmal therapeutisch an Ihrer Beziehung zu diesem Menschen gearbeitet haben, werden Sie jetzt ein unangenehmes Gefühl empfinden. Überlegen Sie sich, wo in Ihrem Körper Sie dieses unangenehme Gefühl empfinden.

Gefühle finden IMMER im Körper statt, sonst sind es keine Gefühle. Wenn SIE sich unwohl fühlen, heißt das immer, dass sich IHR KÖRPER unwohl fühlt.

Bezeichnen Sie die Intensität jedes körperlichen Symptoms mit einer Zahl (zwischen 1 und 10).
Eins bedeutet ganz schwach, zehn bedeutet sehr stark.

Egal wier stark das Gefühl des Unwohlseins ist -  da Sie mit diesem Menschen über ein Jahr lang keinen Kontakt mehr hatten, bedeutet das:
Ihre "Vergangenheit" sitzt noch in Ihrem Nervensystem und blockiert Ihre Energie!

Oder mit anderen Worten: Dieses Gefühl ist vermutlich ein neurotisches und dient Ihnen in keiner Weise. Die Aufgabe ist es daher, dass Sie sich von dieser seelischen Blockade, die gleichzeitig auch eine körperliche ist, zu befreien.

Lesen Sie dazu in einem weiteren Artikel, warum spirituelle Weiterbildung wichtig ist...

Conny Lackner

...beschäftigt sich mit Magnetfeldstimulation, einer Behandlungsmethode, die auf altem Wissen und neuesten Erkenntnissen aus Medizin, Biologie und Technik aufbaut.

Mehr Informationen:   www.physiotron.com

Was halten Sie von diesen Aussagen?

Wie geht es Ihnen damit?

Schreiben Sie uns Ihre Ansicht oder Ihre Erfahrungen... 

Sie brauchen dazu nur rechts unten auf das Feld "kommentieren" zu klicken und Ihren Kommentar hineinzuschreiben.
Wir freuen uns über Ihre Erfahrungsberichte und Kommentare...

 

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT