Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Risse im Schleier der Maya
Risse im Schleier der Maya
Risse im Schleier der Maya
Risse im Schleier der Maya

Risse im Schleier der Maya

Wenn wir in unserem Alltag von unserer "Wirklichkeit" oder "Realität" sprechen, sind wir uns dann auch der Relativität bewusst, die unserem Wirklichkeitsbegriff anhaften? Bei näherer Betrachtung, erweisen sich diese Annahmen als bloße Trugbilder des Geistes.

Den alten Meistern und Eingeweihten waren diese Irrlichter bekannt. Sie vertrauten deshalb nicht in die Welt der Erscheinungen, sondern verwiesen die Suchenden auf innere Quellen, um tiefere Einsichten in die wahre Natur der Dinge zu ermöglichen.

So hat in der Hindu-Philosophie nur das, was ewig und unveränderlich ist, Realität. Alles andere, hingegen, das dem Verfall oder der Veränderung unterworfen ist und deshalb Anfang und Ende haben muss, wird von den Hindus als "Maya" bezeichnet.

Auch der Buddhismus geht davon aus, dass sich hinter dem Schleier der Maya das Wesentliche, das Wirkliche, die Essenz der Existenz verbirgt.

Das genaue Datum für das Auftreten des Menschen ist nicht bekannt. Lass es uns willkürlich auf etwa 1,5 Millionen Jahre vor unserer Zeitrechnung festsetzen.

Nun wollen wir die Geschichte der Menschheit mit einem fiktiven Kalenderjahr vergleichen, in dem ein ‘Tag’ 4000 Jahren entspricht.

Im Januar unseres fiktiven Kalenderjahres treten unsere ersten Vorfahren auf. Der Homo Habilis konnte aufrecht gehen und primitivste Werkzeuge verwenden.

Die Sprache selbst entwickelte sich allmählich in den ersten drei Monaten unseres "Jahres".

Der evolutionäre Fortschritt des Menschen vollzog sich langsam. Das Feuer diente zum Schutz vor Kälte und wilden Tieren. Viel später wurde es zur Zubereitung der Nahrung benutzt; Werkzeuge wurden aus Stein gefertigt.

Der Sommer vollzog sich ohne besondere Ereignisse und der Herbst  war schon zu einem guten Teil vergangen, als schließlich um den ersten November der Neandertaler auftauchte.

Hinweise auf das Vorhandensein eines religiösen Kultes kann man etwa ab dem 17. Dezember in den Begräbnisstätten der späten Neandertaler entdecken.

Am 24. Dezember sind alle Vorgänger des Homo sapiens ausgestorben und vom moderneren Cromagnon - Menschen abgelöst.

Der Ackerbau dämmerte etwa um den 28. Dezember auf. Die gesamte geschichtlich erfasste Zeit vollzog sich in den letzten beiden Tagen unseres fiktiven "Jahres".

Lao Tse, Sokrates, Plato, Aristoteles wurden etwa um neun Uhr vormittags am 31. Dezember geboren, Christus zu Mittag, und Columbus um 21 Uhr 30.

Die letzte Stunde des 31. Dezember enthält das neunzehnte und zwanzigste Jahrhundert"!

Weder die Religionen mit ihren Ansprüchen, im Besitz letzter und äußerster Kenntnis Gottes und der Schöpfung zu sein, noch die Wissenschaft mit ihren Versuchen, die 'Wirklichkeit' zu "vermessen", sind nicht einmal annähernd so alt, wie uns dies der Anschein suggeriert.

Wenn wir unserer Realitätsbetrachtung eine solche Perspektive zugrunde legen, erkennen wir plötzlich, dass unsere Welt wesentlich größer ist, als das Religion oder Wissenschaft uns glauben macht.


Ob es denn eine ‘absolute Wahrheit’ gäbe, möchten Sie wissen? Ja, es gibt diese!

Nur - die absolute Wahrheit muss von jedem Menschen selbst entdeckt werden...

Dr. Friedrich Demolsky

Kommentare zum Artikel:
... noch keine Kommentare vorhanden.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT