Impressum

Für den Inhalt verantwortlich:

IACFS Akademie für Schamanismus GmbH (shaman.e.magazine)

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Chefredakteur: Kurt Josef Fenkart k.fenkart@shaman-magazine.com

Sonnleiten 31

A-4222 St. Georgen an der Gusen

fon: +43 (0)7237 63138

mobil: +43 (0)664 88454505

 

Es muss nicht sein, dass sich die Meinung der Fach- und Gastautoren mit der Meinung des Chefredakteurs deckt. Die Autoren sind für Ihre Texte völlig selbst verantwortlich.

 

Haftungshinweis: trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., um eine Analyse der Benutzung der Website zu ermöglichen. Die durch den Einsatz von Google Analytics erzeugten Informationen über Ihre Nutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server der Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen lediglich dazu verwenden, die Nutzung der Website zu analysieren, indem anonymisierte Auswertungen und Grafiken zur Anzahl der Besuche, Anzahl der pro Nutzer aufgerufenen Seiten usw. erstellt werden. Diese setzen wir ausschließlich zu Zwecken der eigenen Marktforschung und vor allem der Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten ein. Mehr Informationen zur von Google eingesetzten Technologie finden sie unter www.google.com/analytics.

Die faszinierende Welt der Heilsteine
Der Bauch von Mutter Erde: die Schamanenrassel
Unter Schamanen in der Mongolei
Was macht die Wirkung von Heilsteinen eigentlich aus?
Die Schamanenrassel wird zur Energietransformation eingesetzt.
Persönlicher Erlebnisbericht... mit HD-VIDEO
Wegen meinen großen körperlichen Beschwerden brachte mich meine Frau ins örtliche Krankenhaus. Während der Behandlungen kam es zum Totalzusammenbruch der körperlichen Systeme. Alle Funktionen setzten aus und ich wurde auf die Intensivstation der Universitätsklinik verlegt...
Bei den Indianern hatten Träume und Visionen immer schon eine wesentlich größere Bedeutung als in unserem Kulturkreis. Elk Heart ein spiritueller Führer der Lakota -Sioux sagte dazu einmal. "Indianer achten auf ihre Träume. Erscheint im Traum das Totemtier, wissen Sie was zu tun ist!"
Ein Team aus belgischen und britischen Wissenschaftlern hat es geschafft, den Geist eines gehirngeschädigten Mannes zu erreichen und mit seinen Gedanken zu kommunizieren. Dazu wurde ein neues Verfahren zur Durchführung von Gehirnscans eingesetzt. Bei drei anderen Patienten, die bisher als vegetativ eingestuft worden waren, konnte ebenfalls ein Bewusstsein nachgewiesen werden.
Wahrscheinlich alle Kulturen der Erde kannten ursprünglich die helfende Kraft der Tiere und sie wussten, wie sie sich mit dieser Kraft verbinden und zur Stärkung der eigenen Kraft einsetzen konnten.
Berti erlebt bei einer "Fernbehandlung" eine unglaubliche Synchronizität. Als sie das Ergebnis erfährt, bekommt sie eine Gänsehaut. Lesen Sie hier ihren persönlichen Bericht.
Hallo. Ich bin ein Apfelbaum. Ich bin ca. 30 Jahre alt und somit in der vollen Blüte meines Lebens. Ich stehe irgendwo in Europa... In Österreich, so viel ich mitbekommen habe. Die Tiere rund um mich bringen mir immer wieder neue Kunde von dem was passiert. Es war gerade nach Neujahr, glaube ich.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT