Dr. Mag. Robert Schmid

Dr. Robert SchmidDr. Robert Schmid

 

ist Ethnologe und mehrfacher Asien- und Südseebuchautor

 

Unter anderem entwickelt er aussergewöhnliche Reisen für große Reiseveranstalter.

 

Schon über 50x war er in Zentral-, Südostasien und in der Südsee und hat 24 Jahre Reiseerfahrung. Während dieser Zeit entstanden sieben Publikationen, eine davon weltweit.

 

 

 

 

Dr. Schmid arbeitet als schamanistischer Managementberater & Ethnologe, ist Familienvater, und bezeichnet sich selbst als:

"Reisesüchtiger, Globetrotter, Jeepfahrer, ewiger Abenteurer"

 

Publikationen:

Menschen am Dach der Welt, Arquus Verlag

Tränen im Wind, Wolf Verlag

Die letzten Nomaden, Styria

Tibet - vom Mythos zur Unendlichkeit, Verlag Holzhausen

Mythos der Südsee, ADEVA

Die letzten Waldmenschen, ADEVA

Asien - Kulte, Feste, Rituale Verlag Christian Brandstätter

Tribal Asia, Verlag Thames & Hudson

 

Was denke ich, wenn ich Schamanismus höre:

"Schamanismus ist für mich die Faszination die Welt und ihre Zusammenhänge auf anderen Ebenen zu verstehen!"

 

Warum ich im e.magazine schreibe:

"Kommunikation ist das halbe Leben..."

 

Wenn Sie Kontakt zum Autor aufnehmen wollen, leiten wir Ihre mails gerne weiter. Schreiben sie an office@shaman-magazine.com

Schamanische Reisen
Die Friedenspfeife - vielmehr als nur eine Pfeife
Keltisches Baumritual
Was man sich unter einem solchen Selbsterfahrungstrip genau vorzustellen hat, erfahren sie hier.
Allgemein wird geglaubt, sie wurde zur Streitschlichtung verwendet. Doch die Friedenspfeife ist viel mehr als nur ein Friedenssymbol.
mit einem einfach und leicht praktizierbaren Baumritual der Kelten!
Der katholische Klerus war zu Luthers Zeiten korrupt und genusssüchtig. Kaum bekannt ist, dass sich bereits drei Jahrhunderte früher die Sekte der Katharer als Reaktion auf eine heuchlerische, nur an diesseitigen Vergnügungen orientierte Priesterschaft etablierte. Der Vatikan fühlte sich aber durch diese Gemeinschaft nicht nur spirituell, sondern auch politisch unter Druck gesetzt.
Seit es Menschen gibt, gibt es einen Glauben. Dieser hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Doch das Grundprinzip, nämlich, dass es eine höhere Macht gibt, die das Geschehen der Zeit bestimmt beziehungsweise verändern kann, ist gleich geblieben.
Eine einzigartige Reise führte uns in die faszinierende Welt der indianischen Kultur in Westkanada. Dabei lernten wir verschiedenste Facetten des Lebens der Indianer (in Kanada "First Nations" genannt) kennen und durften auch aktiv am Leben der Indianer und ihren Zeremonien teilhaben.
Schamanismus beruht auf einem einfachen Prinzip, nämlich, dass hinter der sichtbaren Welt eine unsichtbare, immaterielle "Anderswelt" existiert. Schamanen sind in der Lage ihren Bewusstseinszustand willentlich soweit zu ändern, dass sie in diese Anderswelt reisen können.
Wir gehen der Frage nach, ob es so etwas wie Talent für Schamanismus gibt und wie Naturvölker Talente erkennen und fördern. Ob auch bei uns Begabungen vorhanden sind und wie Sie Ihre eigene Intuition fördern können lesen Sie hier.
Schon seit die Menschen denken können, ist ihnen intuitiv bekannt, daß sie mit ihren Gedanken nicht nur ihr eigenes Leben steuern, sondern auch auf Lebensumstände mittels ihrer gedanklichen Kräfte einwirken können.
Infos aus der Welt des Schamanismus!
Suche:
shaman.magazine abonnieren
USERNAME
PASSWORT